Geboren 1929, verbrachte er seine Kindheit in Biel. Von 1945 bis 1949 absolvierte er eine Lehre als Maschinenzeichner in der Firma „ALLEMAND“ in Evilard, die zur Pressen-Fabrik „ESSA“ in Brügg wurde. Er heiratete Paulette Steudler 1950 und begann im Familienbetrieb „RESSORTS INDUSTRIELS PAUL STEUDLER“ zu arbeiten. Der Betrieb wächst durch den Kauf neuer Maschinen und die Erweiterung des Betriebes. Die immer leistungsfähigeren Maschinen ermöglichten insbesondere auch die Produktion von sehr kleinen Federn für Uhren. Die Ankunft der automatischen Geräte erleichterte die Arbeit erheblich. Mit dem Tod von Paul Steudler im Jahr 1965, wurde das Unternehmen in „R.FAVRE-STEUDLER" umbenannt. Robert und Paulette Favre nahmen die Zügel und führten den Betrieb über viele Jahre. Der Sohn Philippe macht seinen Einstieg 1978. Robert Favre setzte seine Aktivitäten bis zum Jahr 2000 fort und löste sich dann sanft infolge Krankheit. Er starb im Februar 2013. Paulette Favre hilft auch heute immer noch aus.

Copyrights © 2017 | www.favre-steudler.ch | All Rights Reserved